Zweitkandidat


Leon Köpfle

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

geboren bin ich 1998 in Buchen und aufgewachsen in Osterburken, hier bei uns im Neckar-Odenwald-Kreis.

2017 habe ich am Ganztagsgymnasium Osterburken (GTO) mein Abitur abgelegt und studiere nun Rechtswissenschaften in Heidelberg. In Osterburken war ich in der Kirchengemeinde als Pfarrgemeinderat und Ministrant sowie bei der DLRG in der Rettungs-Schwimmausbildung aktiv. Nachdem ich in meiner Schulzeit lange Jahre Schülersprecher war, habe ich 2020 den Vorsitz des Schulfördervereins übernommen. In Heidelberg engagiere ich mich in der Studierendenvertretung, ab Sommer 2018 als Referent im Vorstand und von Februar 2019 bis Oktober 2020 als Vorsitzender der Studierendenschaft. Seit Oktober 2020 gehöre ich zudem dem Universitätsrat, dem Aufsichtsrat der Universität, an. Die Studierenden vertrete ich überdies im Verwaltungsrat des Studierendenwerkes. Das Studierendenwerk Heidelberg ist für die soziale Betreuung der Studierenden – auch an der DHBW Mosbach – verantwortlich. Darunter fallen insbesondere der Betrieb der Wohnheime und Mensen sowie zahlreiche Beratungsangebote.

Zudem habe ich am Tag meiner Nominierung als Zweitkandidat auch den stellvertretenden Vorsitz des SPD-Kreisverbandes übernommen.

Gerechte Bildungschancen für Alle!

Als Sohn und Bruder zweier Gymnasiallehrer begegnet mir die Schulpolitik schon seit meiner Jugend regelmäßig am Esstisch. Ich bin fest davon überzeugt, dass allen Menschen der Zugang zu guter Bildung offenstehen muss. Dafür müssen wir das gesamte Bildungssystem im Blick haben. Vom Kindergarten bis zur Hochschule oder zur Ausbildung brauchen wir niedrige Bildungshürden, gute Lernbedingungen und ausreichende Lehrkräfte!

Entschlossene Förderung des Ländlichen Raums!

Als Student in Heidelberg merke ich die Unterschiede zwischen Stadt und Land jede Woche aufs Neue. Bei der Gesundheitsversorgung, bei Bus und Bahn, beim schnellen Internet und vielem mehr. Für uns – für den ländlichen Neckar-Odenwald-Kreis – ist es von großer Bedeutung, dass wir Abgeordnete haben, die sich mit Nachdruck für die Anliegen des Ländlichen Raums stark machen. Georg Nelius hat dies immer mit großem Einsatz getan. Diese Position gilt es in Stuttgart zu verteidigen.

Für eine starke Demokratie!

Meine besondere Leidenschaft gilt den Politikfeldern Verfassung und Justiz. Dies sind Themen, denen ich persönlich eine sehr wichtige Rolle für die Akzeptanz und Wirksamkeit unserer Demokratie zuschreibe. In der Tagespolitik und im Wahlkampf kommen diese jedoch oft zu kurz. Besonders der Kampf gegen Rechtsextremismus liegt mir sehr am Herzen. Es darf nicht sein, dass mit dem Aufkommen der AfD völkische und rassistische Äußerungen in Parlament und Gesellschaft salonfähig werden. Unser Ziel muss es sein, dass die AfD 2021 den Wiedereinzug in den Landtag verfehlt.

Mehr Frauen und Jugend in die Parlamente!

Unsere Parlamente sind bis heute leider kein Abbild der Bevölkerung. Dem derzeitigen Landtag von Baden-Württemberg gehören weniger als 26% Frauen an. Weniger als 10% der Abgeordneten sind 40 Jahre oder jünger, kein einziger Abgeordneter ist unter 25 Jahre alt. Als Sozialdemokrat ist es mir wichtig, dass sich daran etwas ändert.

Unser Team, Dorothee und ich, wollen mit unserer Kandidatur auch hier ein Zeichen setzen: Mit einer starken Frau als Kandidatin und einem jungen Zweitkandidaten!

Ich freue mich, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Melden Sie sich gerne jederzeit mit Ihrem Anliegen, gerne auch Kritik und Ideen, bei mir.

Viele Grüße

Ihr Leon Köpfle