SWR Kandidaten Check

Leider gab es bei der Übermittlung meiner Antworten ein technisches Problem, deshalb hier:

Meine Antworten auf die Fragen des SWR-Kandidatenchecks

[Die Vorgaben des SWR sind fett markiert, in der Skala bedeutet 5 volle Zustimmung, 1 keine Zustimmung. Ich habe meine Antworten zudem kommentiert, da allein die Zahlen zu wenig Aussagekraft haben.]

Der Landtag von Baden-Württemberg ist mit mir ein besserer, weil Abgeordnete aus der Mitte der Bevölkerung die unterschiedlichsten Aspekte einbringen, weil miteinander um die besten Lösungen gerungen wird und weil das Parlament ein wichtiges Korrektiv zur Regierung ist.

Die Corona-Pandemie hat mir gezeigt, dass unsere Gesellschaft verletzlich ist und sich in Zukunft auf Krisensituationen besser vorbereiten muss. Bei allen Maßnahmen ist der Dialog mit der Bevölkerung wichtig, um eine weitestgehende Akzeptanz für zeitlich begrenzte Verordnungen zu erreichen. Auch sollte schon im Planungsstadium rechtzeitig informiert werden, um mutmachende Perspektiven aufzuzeigen, die den Kommunen, der Wirtschaft, den Schulen, den Vereinen und damit allen Bürgerinnen und Bürgern helfen. So könnten miteinander und mit vereinten Kräften die vor uns stehenden Aufgaben gut gelöst werden. Dass dabei „starke Schultern“ mehr stemmen können, versteht sich hoffentlich von selbst.

Finanzen

Das Land soll so lange weitere Schulden machen, bis die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie überstanden sind.

Skala 1 – 5 -> 3

Das Land soll investieren, um auf zukunftsfesten Beinen zu stehen.

Bildung

Alle Schulen in Baden-Württemberg sollen bis Ende 2023 komplett digital arbeiten können. Deshalb braucht es eine Bildungsoffensive, die das Land bezahlen soll.

Skala 1 – 5 -> 4

Auch der Bund wird – darauf setze ich - durch seinen Digitalpakt und die Unterstützung von Ländern und Kommunen seinen Teil dazu beitragen.

Wirtschaftlicher Wandel

E-Autos und alternative Antriebstechniken sind wichtig, aber die Produktion von Verbrennungsmotoren mit herkömmlichen Kraftstoffen muss auf Dauer möglich bleiben.

Skala 1 – 5 -> 3

Die Erforschung und Entwicklung von Zukunftstechnologien muss jedoch breiter aufgestellt werden.

Wohnen und Soziales

In vielen Städten sind Mieterhöhungen durch die Mietpreisbremse begrenzt. Das Land Baden-Württemberg soll diese Regelung ausweiten und stärker in den Wohnungsmarkt eingreifen.

Skala 1 – 5 -> 4

Klima- und Umweltschutz

Konsum, Heizen, Verbrennungsauto fahren: Klimaschutz ist nur mit mehr Verboten beim CO2-Ausstoß zu erreichen.

Skala 1 – 5 -> 3

Neben notwendigen Verboten sollten vor allem Anreize dazu beitragen, Systeme zu verbessern und bezahlbare Alternativen möglich machen.

Gesundheit und Pflege

Um eine medizinische Unterversorgung auf dem Land zu verhindern, soll Baden-Württemberg Arztpraxen und Apotheken dort finanziell fördern oder gar selbst betreiben.

Skala 1 – 5 - > 1

Es muss mehr Anreize für Kooperationen zwischen allen Ebenen der medizinischen Versorgung geben und durch mehr Studienplätze sowie Stipendien einer Unterversorgung langfristig entgegen zu wirken.

Digitalisierung

Arztbesuch, Auto anmelden, Gerichtstermin wahrnehmen: Das Land soll dafür sorgen, dass Bürgerinnen und Bürger alles auch digital erledigen können.

Skala 1 – 5 -> 5

Dieses Ziel muss zügig auch durch ein besseres Netz, zeitgemäße Ausstattung er Verwaltungen mit Hard- und Software und höhere IT-Kompetenz der Bürger*innen möglich gemacht werden.

Infrastruktur

Das Land Baden-Württemberg soll neue Straßen bauen und nicht nur vorhandene sanieren.

Skala 1 – 5 -> 1

Nur da wo es notwendig ist, sollen neue Straßen gebaut werden. Ansonsten ist Instandhaltung und Instandsetzung des bestehenden Straßennetzes der derzeitig bessere Weg.

Innere Sicherheit

Die Videoüberwachung von öffentlichen Plätzen, Haltestellen und Kriminalitätsschwerpunkten in Baden-Württemberg soll ausgebaut werden.

Skala 1 – 5 -> 1

Integration

Die Politik muss sich intensiver um die Integration von Migrantinnen und Migranten in Gesellschaft und Arbeitswelt bemühen.

Skala 1 – 5 -> 5

Dies dient einem guten Zusammenleben, wirkt dem Fachkräftemangel entgegen und entspricht der Menschenwürde, die allen Menschen gebührt!

Meine Schwerpunktthemen sind:

  • Bildung von Anfang an bis zum „Master oder Meister“, Fort- und Weiterbildung,
  • die Chancengleichheit für alle Menschen zu schaffen, unabhängig von Herkunft und Geschlecht und
  •  die Stärkung des ländlichen Raums: Dazu zählen der Erhalt der Kliniken in der Fläche und das Gesundheitswesen, einschließlich der Pflege auf gesunde Beine zu stellen, die Förderung und Unterstützung des Ehrenamts und der Kultur- und Tourismuslandschaft, Schaffung von bezahlbarem Wohnen und
  • die Stärkung der Demokratie und der Bürgerbeteiligung.
  • In allen Bereichen ist auch der Klima- und Umweltschutz mitzudenken, um uns allen eine gute Zukunft zu ermöglichen.

Das WICHTIGE jetzt!

Ihre

Dr. Dorothee Schlegel

Lassen Sie uns reden!

Kalenderblock-Block-Heute

Alle Termine öffnen.

06.03.2021 - 06.03.2021 Dr. Dorothee Schlegel vor Ort

06.03.2021, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr Instagram Live mit Klaus Ranger

06.03.2021, 19:00 Uhr - 19:30 Uhr Instagram Live mit Klaus Ranger
Zum Thema "Sport und Vereine"

Alle Termine