Meine Positionen


Vorherige Seite Eine Seite weiter Vorschau / übersicht


#Mobilität stärken, um umweltfreundlich, gut und pünktlich von A nach B zu kommen

Mobil zu sein, bedeutet mehr als nur gut von A nach B
zu kommen, zur Familie, zu Freunden oder Bekannten,
zur Arbeit, zur Schule, zum Arzt, zum Training, zum Einkaufen
oder zu einem Konzert.“


Dafür brauchen wir einen öffentlichen Nahverkehr mit 5 Eigenschaften:
für alle bezahlbar,
barrierefrei für Kinderwagen und Menschen mit Behinderungen,
mehr Verbindungen zwischen den Dörfern und Städten,
pünktlich und verlässlich und
mit guten Anbindungen zwischen Bus und Bahn.
Darauf sind wir im Ländlichen Raum angewiesen, auch in den
Ferien und am Wochenende.


Wir fordern die Einführung eines 365 Euro-Jahrestickets für
Pendler*innen, für alle in Ausbildung, für Rentner*innen oder
Freizeitfahrgäste.
Verkehrsverbünde müssen im Land einheitlicher werden. Das
erleichtert die Nutzung des ÖPNV in Verbindung von Park&Ride
und Sharing-Angeboten. Bürgerbusse und Mitfahrgelegenheiten
helfen, auch ohne eigenes Auto die Umwelt zu schonen und ans
gewünschte Ziel zu kommen. Dies stärker zu fördern, ist mir ein
wichtiges Anliegen.
Mehr Gütertransporte sollen auf Schiene und Schiffe. Das muss
konsequent ausgebaut werden, ebenso wie Straßen, Brücken
und Fahrradwege.
Auch das Fahrrad muss alltägliches Verkehrsmittel werden und
Fußwege müssen sicherer und attraktiver sein.
E-Tankstellen für Autos und Fahrräder sind ein weiterer Baustein
dafür, Klimaschutz ernst zu nehmen und Lärm zu reduzieren.